F-Wurf 2006

Mutter: Vater:
 f_momo1  kuno
Chakra aus dem Abenteuerland Clou vom alten Schulweg
Schwarzmarken, Wh=63 cm, HD-FreiBH, ZTP Schwarz, Wh=69 cm, HD-FreiBH,AD, ZTP

Willkommen im Leben

f-004

 Am 24. November 2006 brachte Momo ihren ersten Wurf zur Welt. 8 Welpen schlummern in der Wurfkiste. 3 Rüden (2 x sm, 1 x s) und 5 Hündinnen ( 2 x sm, 3 x s)

Fahet: Rüde schwarz HD-Frei Nachzuchtbeurteilung
 Rufname „Kuno“
Fares: Rüde schwarzmarken HD-E Nachzuchtbeurteilung
 eingeschlafen: 07.07.2017
Filou: Rüde schwarzmarken HD-Frei Nachzuchtbeurteilung
Jugendbeurteilung bestanden
Faiska: Hündin schwarzmarken  HD-B Nachzuchtbeurteilung
Jugendbeurteilung bestanden
 Rufname „Aika“ Begleithundeprüfung
FPR 1
Fayence Hündin schwarz  HD-Frei Nachzuchtbeurteilung
 Rufname „Amira“ Jugendbeurteilung bestanden
Augenuntersuchung: Frei von
erbl. Katarakt
CAC Calw (Jungendklasse)
Beurteilung: sg
Begleithundeprüfung
Fibi: Hündin schwarz  HD-Frei Nachzuchtbeurteilung
Jugendbeurteilung bestanden
Augenuntersuchung: Frei von
erbl. Katarakt
Begleithundeprüfung
Ausdauerprüfung
OB Beginner 289 v
Finesse: Hündin schwarzmarken Nachzuchtbeurteilung
 Rufname „Frieda“
 Flair: Hündin schwarz  HD-Frei
Jugendbeurteilung bestanden
CAC Calw (Jugendklasse)
Wertung: sg 4
CAC Stgt. (offene Klasse)
Wertung: Vorzüglich

nzb-gruppe

Nachzuchtbeurteilung in Calw

 Und hier jeder einzelne Welpe im Portrait:

Fahet (Übersetzt: der schwarze Panther):

fahet

Unser schwarzer Rüde mit dem besonderen Gesichtsausdruck. Seine neue Besitzerin meinte ganz gelassen: „Der schaut irgendwie ein wenig eingebildet“. Nun ja, er ist ein stolzer Bube und schaut meist recht erhaben – es scheint als wisse er genau was er einmal darstellen wird. Der „Herr Baron“ (Fahet hat viele Namen) nimmt Einzug in eine Großfamilie in der u.a. auch ein älterer Hund auf ihn wartet. Fahets Ankunft wird schon richtig entgegengefiebert. Seinen stolzen Blick werde ich ab Montag vermissen.

Fares, der dir in die Seele schaut:

fares

Immer präsent auf seine überaus freundliche Art, immer gut aufgelegt, immer neugierig und sehr aufmerksam. Die freudig wedelnde Rute, die das ganze Kerlchen wackeln lässt sobald man Kontakt zu im aufnimmt oder er einen sieht. Mit einem Blick, der dir in die Seele schaut. So werde ich ihn in Erinnerung behalten. Am Freitag verlässt er uns. Auch er kommt in Hovawart erfahren Hände und ich weiß, dass sein Einzug kaum noch abgewartet werden kann. Schweren Herzen werde ich ihn hergeben.

Filou der Bär:

filou

Ich nenne ihn auch liebevoll „Knödel“. Sitzt teilweise einfach nur mitten drin und beobachtet. Den Blick den er dabei darauf hat muss man gesehen haben, den kann man schwer beschreiben. Wenn man ihn so sieht erinnert er an Balu den Bären. Setzt er sich in Bewegung macht es „bubum bubum holter die polter“. Jedoch sollte man dieses gemütlich wirkende Kerlchen nicht unterschätzen. Man traut ihm nicht zu dass er seine Masse so schnell bewegen kann.

Auch für Filou haben wir inzwischen das passende Zuhause gefunden.

Faiska, die Mini-Momo:

faiska

Faiska wird von mir heimlich „MiniMo“ genannt, da sie mich an Momo im Welpenalter erinnert. Manchmal bringt sie – wie Momo als Welpe – ihren Kopf in leichte Schräglage wenn ich mit ihr spreche und schaut fragend bis aufmerksam. Auf Spaziergängen reagiert sie so freudig wenn ich sie rufe und kommt wie Daniel Düsentrieb angeflitzt, auch da ist sie wie Momo. Die junge Dame, die fortan Aika gerufen wird, wird uns als Erste am Mittwoch verlassen. Sie kommt in Hovawart erfahrene Hände. Ich glaube, sie wird schon sehnsüchtig erwartet. Und ich weiß, ich werde meine MiniMo vermissen.

Fayence, die Temperamentvolle

fayence

Sie ist eine unglaublich quirlige, aktive Hündin die man einfach erleben muss. Wie habe ich sie auf einer Homepage beschrieben entdeckt – ich zitiere: „Und eine kriegt anscheinend nie genug Abenteuer“ bzw. „Boah ey die gibt ja nie Ruhe“. Ja, das ist mein schwarzer Wirbelwind.

Fibi, die schwarze Zaubermaus:

fibi

Diese Zusatzbezeichnung hat sie von ihrer neuen Besitzerin erhalten. Ich sitze oft einfach nur still auf dem Boden. Wenn ein Welpe sich nach ausgiebiger Spiel-/Toberunde auf meine Beine robbt, den Kopf in meine Arme drückt und dann ruhig auf meinem Schoß einschläft ist es garantiert Fibi. Fibi kommt als Zweithund zu einer weiteren Hovawarthündin und somit auch in erfahrende Hände. Ab Samstag werde ich ihre Schmuseeinheiten vermissen, weiß aber dass sich jemand anderes schon sehr darauf freut.

Finesse, die Sanfte:

finesse

Finesse bleibt wegen des  Umzugs  Ihrer neuen Besitzer noch bis Anfang Februar bei uns und wird künftig auf „Frieda“ hören soll. Frieda ist ein kleines quirliges, anhängliches und sanftes Mädchen das manchmal etwas Zeit zum auftauen benötigt. Sobald sie sich wohlfühlt ist sie eine unbeschwerte wilde Hummel die einen zum Lachen bringt. Mit ihrem „hab-mich-lieb-Blick“ könnte sie einen problemlos um die Pfoten wickeln. Oder sie hat den „beschütz-mich-Blick“ und manchmal auch den „Wehmutblick“. Eine süße Hündin, deren geheimnisvolle Blicke ich gerne noch länger gesehen hätte.

Flair, die einem ans Herz geht:

flair

Meine kleine schwarze Hündin die unglaublich gerne spielt – und das auch ausgiebig alleine macht, wenn mal kein Spielpartner zur Verfügung steht. Wenn sie sich so vor dich setzt  und dich mit ihren dunklen Augen geradewegs anschaut dann muss man aufpassen, dass man nicht in eine sofortige Beschützerrolle verfällt. Dieses kleine liebenswerte Mädchen verlässt uns am Sonntag und kommt zu Menschen, die vorher einen Hovawartmix hatten. Mir wird die – in ihr selbstvergessenes Spiel versunkene – Maus sehr fehlen.

Werbeanzeigen

 
%d Bloggern gefällt das: